JETZT BEWERBEN

Der Verein Österreichischer Auslandsdienst ist eine Trägerorganisation für Freiwilligendienste, daher sind hier Personen aller Geschlechter, Altersgruppen, Ausbildungshintergründe etc. willkommen. Voraussetzungen für eine Bewerbung sind nur die Kenntnis der deutschen Sprache (wichtig für die Teilhabe an den Online-Konferenzen und Treffen des Vereins) und ein Hauptwohnsitz in Österreich mindestens ein Jahr vor der Entsendung (in der Regel am 01.09. des Entsendungsjahres). Ein Auslandsdienst kann ab einer Dauer von 10 Monaten vollständig als Zivilersatzdienst anerkannt werden. Über dabei zu beachtende Fristen und Dokumente kann Dich Dein*e Tutor*in informieren.

Die Bewerbung für einen Auslandsdienst und die endgültige Auswahl der Auslandsdiener*innen wird immer über den Verein Österreichischer Auslandsdienst abgewickelt, bitte keine Einsatzstellen selbst kontaktieren!

Die erste und wichtigste Ansprechperson im Verein ist der*die Tutor*in Deines Bundeslandes. Grundsätzlich gilt: Je mehr Kontakte Du im Verein knüpfst, desto schneller kommst Du an die für Dich wichtigen Informationen.

Nach der Bewerbungsfrist 31.12.2020 für den Jahrgang 2021 (Entsendung 01.09.2021), können ausschließlich Bewerbungen für noch nicht belegte, folgende Einsatzstellen entgegengenommen werden.

Stand 05.09.2021

Memorial Centre Lipa Remembers
Centre for Peace, Nonviolence and Human Rights-Osijek
Centre de Recherches Medicales de Lambarene
Stiftung niedersächsische Gedenkstätten – Gedenkstätte in der JVA Wolfenbüttel

Teilnehmer*innen der Teamleiter*innen-Klausur in der Wiener Innenstadt (September 2020)
  • Einmalige Erfahrungen in Einrichtungen, die sich mit der Aufarbeitung, dem Gedenken und der pädagogischen Vermittlung des Holocaust an Gedenkstätten, Museen, Forschungseinrichtungen, Schulen und Universitäten beschäftigen (Gedenkdienst)
  • Einmalige Erfahrungen bei Betreuungs-, Bildungs-, Medizin-, Umwelt-, Wirtschafts- und Infrastrukturprojekten im Rahmen der Entwicklungszusammenarbeit auf der ganzen Welt (Sozialdienst)
  • Einmalige Erfahrungen bei Projekten, die sich mit der Aufarbeitung von kriegerischen Auseinandersetzungen und Menschenrechtsverletzungen in (ehemaligen) Kriegs-/Krisengebieten beschäftigen (Friedensdienst)
  • Möglichkeit, unzählige spannende und diverse Persönlichkeiten sowohl unter den Vereinsmitarbeiter*innen, -mitgliedern und Alumni-Community als auch unter den regelmäßigen Konferenz- und Seminargästen kennenzulernen und damit verbunden prägende Erfahrungen zu machen
  • Möglichkeit, mit den diplomatischen Vertretungen Österreichs in den Einsatzländern zu kooperieren und für das spätere Leben hilfreiche Kontakte im Ausland zu knüpfen
  • Unterstützung der inhaltlichen Vorbereitung durch das Netzwerk (z.B. Konferenzgäste) und die Struktur (Input + Kontrolle) des Vereins
  • Möglichkeit des Eintauchens in eine etablierte Vereinshierarchie und der Aneignung von praktischen Umgangsformen und professioneller Arbeitserfahrung
  • Die Gelegenheit, auch nach dem Auslandsdienst als Alumna / Alumnus weiter im Vereinsnetzwerk (Funktionen als Mentor*in, Area-Koordinator*in, Workshopleiter*in u.a.; Halten von Vorträgen, Geben von Interviews, etc.) mitarbeiten zu können und sich bei Alumni-Treffen über die Auslandserfahrungen austauschen zu können. Ein Netzwerk an Freunden, Gleichgesinnten und interessanten Menschen für’s Leben aufzubauen
  • Aufrichtiges Interesse an den gewählten Einsatzländern, -städten und -stellen
  • Bereitschaft Neues zu lernen und Verantwortung zu übernehmen
  • Bereitschaft, Dich auf vorhandene Traditionen und Strukturen im jeweiligen Einsatzland einzulassen und Akzeptanz, dass Du als (privilegierte*r) Auslandsdiener*in nicht in der Position bist, Umdenken und Reformen herbeiführen zu können/müssen. (Du bist AuslandsDIENER, nicht AuslandsRICHTER)
  • Aufrichtiges Interesse an der gewählten Dienstart (Interesse an Geschichtsaufarbeitung betreffend dem Holocaust & Nationalsozialismus, sozialem Engagement, Friedenssicherung)
  • Bereitschaft, Dein Interesse an der Thematik und Dein Engagement im Verein klar und überzeugend zu kommunizieren. Du musst gut erklären können, warum du machen möchtest, was du machen möchtest
  • Bereitschaft, die für Dich wichtigsten Personen im Verein regelmäßig über Deinen Fortschritt am Laufenden zu halten und stets gut und schnell erreichbar zu sein (selbst-initiiert) – Communication is key
  • Bewusstsein, dass die Mitarbeit im Verein einen gewissen Zeitaufwand bedeutet (monatlich etliche online-Konferenzen und ein physisches Treffen)
  • Offenheit, Toleranz und Verständnis für andere Meinungen und Sichtweisen. Wir akzeptieren Leute mit allen politischen, religiösen und ethnischen Hintergründen. Zivilisierter Umgang mit Unterschieden ist ein Must
  • Durchhaltevermögen und Bewusstsein, dass das Interesse am und die öffentliche Wahrnemung vom Auslandsdienst stark steigt und um viele Einsatzstellen ein Wettbewerb herrscht
  • Flexibilität, Dich über mehrere Einsatzstellen zu informieren und (konkurrenzbedingt) mögliche Alternativen  im Hinterkopf zu behalten
  • Bereitschaft und Initiative, sowohl im Verein als auch im Ausland auf andere Menschen zuzugehen und neue (diplomatische) Kontakte zu knüpfen

Für konkrete Nachfragen, wende Dich bitte an die für Dein Bundesland zuständige Adresse:

Vorarlberg: Betreuung durch Tirol (tirol@auslandsdienst.at)

Tirol: tirol@auslandsdienst.at

Salzburg: salzburg@auslandsdienst.at

Oberösterreich: oberoesterreich@auslandsdienst.at

Niederösterreich: niederoesterreich@auslandsdienst.at

Wien: wien@auslandsdienst.at

Burgenland: burgenland@auslandsdienst.at

Steiermark: steiermark@auslandsdienst.at

Kärnten: kaernten@auslandsdienst.at

Jetzt Bewerben!