Zivildienst: Holocaust-Gedenkdienst, Kirche Intern

01.02.1997

Projekt Beschreibung

Zivildienst: Holocaust-Gedenkdienst

Seit 1992 besteht die Möglichkeit für Zivildiener, in einer ausländischen Holocaust-Gedenkstätte einen 14-monatigen Gedenkdienst zu leisten. Trotz der erforderlichen Fremdsprachen-Kenntnisse wächst das Interesse an dieser Form des Zivildienstes. Seit Mitte November 1996 ist der von Dr. Andreas Maislinger geleitete Verein „Gedenkgottesdienst“ als Zivildienst-Trägerverein in Oberösterreich anerkannt. Das Büro in Braunau/Inn vermittelt 20 Stellen in zwölf verschiedenen Ländern.

Projekt Details

  • Datum 28. August 2016
  • Tags Pressearchiv 1997

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

nach oben