Regierung trägt den Zivildienst zu Grabe, Die ZIVIINFO

01.12.2000

Projekt Beschreibung

Die ZIVIINFO – Die Zeitschrift für die Zivilgesellschaft Nr. 36 – Dezember 2000
Regierung trägt den Zivildienst zu Grabe Auslandsdienst wird abgewürgt! Der Auslandsdienst nach § 12b ZDG soll nicht mehr vom Innenministerium subventioniert werden, sondern durch einen zu gründenden Verein. Dadurch steht weniger Geld je Auslandsdiener zur Verfügung. Im Gesetz ist zwar eine Dotierung des Vereines vorgesehen, diese jedoch nur nach Massgabe des Bundesfinanzgesetzes. Die Entsendeorganisationen können deshalb nur unter der ständigen Gefahr, wegen der Schädigung von Gläubigern kriminalisiert zu werden, ihren Auftrag erfüllen. Die Auslandsdiener müssen befürchten, die Kosten des Dienstes selbst zu tragen, wenn der Verein die Zahlungen einstellt. Die „Privatisierung“ geht voll zu Lasten der Auslandsdiener und der Trägerorganisationen. Der Minister wird aus seiner Verantwortung, für die Dotierung vorzusorgen, entlassen. Der Bundesrat wird an der Kontrolle der Verwaltung gehindert.

Projekt Details

  • Datum 1. Juli 2016
  • Tags Pressearchiv 2000

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

nach oben