Neue Kronen Zeitung (Graz) – 6. Jänner 1999 / Zivildienst im Ausland wird immer beliebter

6. Jänner 1999

Projekt Beschreibung

Zulauf aus Steiermark besonders groß:

Zivildienst im Ausland wird immer beliebter

Daß man seinen Zivildienst nicht in Österreich, sondern auch im Ausland sinnvoll leisten kann, ist in der Öffentlichkeit noch weitgehend unbekannt. Unter Jugendlichen hat sich diese Möglichkeit aber bereits herumgesprochen. Der Zulauf ist stark, vor allem bei Steirern stößt der Auslandsdienst auf großes Interesse. Erst nach einem jahrelangen Kampf gegen den Gesetzgeber wurde die Möglichkeit geschaffen, den Zivildienst im Ausland leisten zu können. „Bis Mitte des vergangenen Jahres waren erst etwa 40 Österreicher im Auslandseinsatz“, schätzt Andreas Maislinger, der Gründer des „Vereins für Dienste im Ausland“. Vor allem Maturanten und Akademiker interessieren sich für diese Art des Zivildienstes. Maislinger: „Es melden sich besonders viele Steirer.“ Maislinger ist aufgrund des großen Interesses auch gerade dabei, das Angebot zu erweitern. Bisher war der 14monatige „Zivi“ überwiegend als Gedenkdienst in Holocaust-Stätten möglich. „Jetzt sind aber auch Friedens- oder Sozialdienst (Straßenkinder-Projekt in Argentinien) möglich.“ Nähere Infos unter 0 316/33 91 41, Christian Wöhrer.

Projekt Details

  • Datum 25. September 2016
  • Tags Pressearchiv 1999

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

nach oben