Leserforum: Vergangenheitsbewältigung, Tiroler Tageszeitung

25.08.2000

Projekt Beschreibung

 
Tiroler Tageszeitung 25. August 2000 Leserforum
Vergangenheitsbewältigung Als unser Innenminister Ernst Strasser (ÖVP) bei seinem jüngsten Besuch in den USA seinen Pflichtbesuch im Holocaust Memorial Museum in Washington absolvierte und dabei von zwei dort beschäftigten Zivildienern begleitet wurde, war er von dem dort Gezeigten und der Aufgabe der beiden Zivis so überwältigt, dass er spontan versprach, bei den Zivildienern, die sich für den Gedenkdienst in den Holocaust-Museen oder in den ehemaligen KZ-Lagern entscheiden, Zivildienst-Einsparungen hin oder her, ganz bestimmt nicht zu sparen. Und außerdem würde für diesen Gedenkdienst in aller Welt „noch nie so viel Geld…wie dieses Jahr…zur Verfügung stehen!“ Na, Gott sein Dank, wenigstens eine gute Nachricht. Wenn schon bei allen anderen und auf allen Gebieten gespart werden muss, so bleiben doch diejenigen davor verschont, die sich zwar zu zartbesaitet fühlen eine Waffe in die Hand zu nehmen, dafür aber eifrig und unverdrossen mithelfen, mit Hilfe dieser Gedenkstätten zu zeigen, was wir Österreicher und Deutsche bzw. unsere Vorfahren für gemeine Verbrecher waren. Schließlich und endlich soll die ganze Welt, vor allem aber Israel, die EU-15 und die drei Weisen sehen, wie wir unsere Vergangeheit bewältigen und dass uns für die Aufarbeitung derselben schon rein gar nichts zu teuer ist. Und dass aus dieser Vergangen- heitsbewältigung dann jenes Material bezogen wird, das Fagen, Wiesel, Muzicant und Co. so freudig und dankbar verwenden können, um ihre nie endenden Milliardenforderungen gegen unser Land zu begründen, das behaupten wohl auch nur die Neo-Nazis, die Antisemiten, kurzum, die Ewiggestrigen.

Projekt Details

  • Datum 2. Juli 2016
  • Tags Pressearchiv 2000

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

nach oben