Kinderzirkus in Costa Rica, www.party.at, Juli 2003

01.07.2003

Projekt Beschreibung

www.party.at Juli 2003 aktuell Das nicht nur in Österreich die Zivildiener großartige Arbeit leisten und somit im Sozialstaat Österreich positiv punkten und nicht mehr wegzudenken sind, zeigen folgende Zivildiener im Ausland. Der gebürtige Rainbacher, Gerhard Pürcher, der seit Oktober 2002 in Costa Rica seinen Auslandsdienst absolviert, bereitet sich seit einigen Wochen auf ein grosses Ereignis vor: Seine Schützlinge, Kinder und Jugendliche aus Armenvierteln am Rand von San Isidro, die seit sieben Monaten unter seiner Führung die Zirkuskünste erlernen werden mit professionellen Ausbildnern während einer Woche ein intensives Training absolvieren, und anschliessend im Stadtzentrum von San Isidro die erste, öffentliche Zirkusaufführung präsentieren. Pürcher hat als Zivildiensteinsatzstelle das Strassenkinderprojekt Vida Nueva (Neues Leben) in Costa Rica gewählt. Gegründet wurde diese Initiative von dem Oberösterreicher Roland Spendlingwimmer, der seit 23 Jahren in Costa Rica lebt und im Jahre 2000 für dieses soziale Projekt den Menschenrechtspreis des Landes Ober Österreich erhielt. Pürcher geht bei seiner Arbeit mit den Kindern von dem Prinzip aus, dass jeder Mensch vielfältigste Fähigkeiten besitzt, die durch Zuweisung seines Platzes in einer Gruppe gefördert werden können. Seine eigene Ausbildung in Jonglage und in Akrobatik konnte sich Gerhard in Linz in einem speziellen Bildungsweg aneignen. “Die Zirkusarbeit mit den Kindern und Jugendlichen macht Spass! Werte wie, Kreativität, gegenseitiges Vertrauen, Zusammenarbeit in der Gruppe, körperliche Ertüchtigung und Disziplin können hier spielerisch erlernt werden. Ausserdem sind diese Geschicklichkeitsübungen für sozial gefährdete Jugendliche, die in der Regel hyperaktiv und voller Tatendrang sind geradezu ein ideales Betätigungsfeld”, führte Pürcher aus. Das Schulungscamp wird in der zweiten Juliwoche im Zentrum der “Pastoral Social” der Diözese San Isidro stattfinden. Etwa 40 Kinder und Jugendliche werden daran teilnehmen. Pürcher, der in den vergangenen Monaten die eigene Weiterbildung und den Erfahrungsaustausch mit latein- amerikanischen Zirkusgruppen nicht vernachlässigte, konnte hochqualifizierte Ausbildner für das Trainingscamp engagieren. So wird zum Beispiel Diego Gené mit seiner Gruppe Saperoco aus Granada/ Nikaragua die Trainingsarbeit unterstützen. Saperoco realisierte vor kuzem eine Zirkustourne in Spanien, Frankreich und Deutschland. Am 12. Juli ist dann der grosse Tag für Kinder und Jugendliche des Projektes. Im Stadtzentrum von San Isidro wird es die erste öffentliche Aufführung der österreichisch – costarikanischen Zirkusschule geben. Wir wünschen den jungen Künstlern viel Erfolg!

Projekt Details

  • Datum 14. Juni 2016
  • Tags Pressearchiv 2003

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

nach oben