Junge Steirer leisten Dienste im Ausland, Neue Kronen Zeitung

07.09.2000

Projekt Beschreibung

Junge Steirer leisten Dienste im Ausland

Seit einigen Jahren kann der Zivildienst auch im Ausland absolviert werden. 14 Monate dauern diese Dienste, die laut Auskunft des Betreiber-Vereins „eine Möglichkeit zur Weiterbildung und Förderung der jungen Generation sind sowie zum besseren Kultur- und Völkerverständnis“ beitragen sollen.

Der „Verein für Dienste im Ausland“ arbeitet in drei Bereichen. Die jungen Männer werden für Gedenk-, Sozial- und Friedensdienste herangebildet. Die Vorbereitungen auf die Auslandsaufenthalte sind mit einigem Aufwand verbunden. Die Anwärter für solche Stellen müssen einige mehrtägige Seminare absolvieren – der junge Grazer Marcus Reistenhofer etwa, der plant, seinen Dienst im Simon Wiesenthal Center in Los Angeles abzuleisten, sagt, daß die Vorbereitung sehr gewissenhaft erfolgt. Gegründet wruder der Verein (der unter www.auslandsdienst.at auch im Internet vertreten ist) von Andreas Maislinger. In einer Zeit wo viele Zivildienst-Stellen dem Sparen zum Opfer fallen müssen, gibt es natürlich auch immer wieder Diskussionen über die Sinnhaftigkeit des Auslandsdienstes. Maislinger ortet jedoch – entgegen oft kolportierten anderen Meinungen – derzeit viel Zustimmung seitens des Innenministeriums für dieses Projekt.

Projekt Details

  • Datum 8. Dezember 2015
  • Tags Pressearchiv 2000

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

nach oben