„Hugo Höllenreiner erhält den Austrian Holocaust Memorial Award des Österreichischen Auslandsdienstes“, erinnern.at

30.05.2013

Projekt Beschreibung

http://www.erinnern.at/bundeslaender/oesterreich

Hugo Höllenreiner erhält den Austrian Holocaust Memorial Award des Österreichischen Auslandsdienstes

Als Kind einer Münchner Sinti-Familie erlebte und überlebte Hugo Höllenreiner die nationalsozialistische Diktatur. In seinen Erinnerungen schildert er die Verbrechen, die auch an seiner Familie verübt wurden, von der Diskriminierung und Verhaftung, über die Inhaftierung und Deportation bis hin zur Ermordung in den Konzentrationslagern.
Der Sinto Hugo Höllenreinerder hat Auschwitz-Birkenau, Ravensbrück, Mauthausen und Bergen-Belsen überlebt. Am 2. Mai 2013 erhält er den Austrian Holocaust Memorial Award des Österreichischen Auslandsdienstes. Seine Lebensgeschichte hat Anja Tuckerman im Buch  „Denk nicht, wir bleiben hier!“ Die Lebensgeschichte des Sinto Hugo Höllreiner. München-Wien 2005 (Carl Hanser-Verlag; auch als Taschenbuch) erzählt. Link: http://www.erinnern.at/bundeslaender/oesterreich/e_bibliothek/roma/sinto-hugo-hoellenreiner-bekommt-austrian-holocaust-memorial-award-des-oesterreichischen-auslandsdienstes

Projekt Details

  • Datum 6. Juli 2016
  • Tags Pressearchiv 2013

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

nach oben