„Helfe beim Aufbauen einer Lebensgrundlage“, NÖN-Erlauftal

08.04.2009

Projekt Beschreibung

Entwicklungshilfe: Der 24-jährige Steinakirchner Klaus Berger trat im Vorjahr seinen Auslandsdienst in Madagaskar an. „Helfe beim Aufbauen einer Lebensgrundlage“
Steinakirchen, Madagaskar / Analalava ist ein kleines Dorf an der Nordostküste Madagaskars, nahe der als “Vanillemetropole” bekannten Stadt Antalaha, am Indischen Ozean. Im Jahre 1994 gründeten hier Erich und Marie-Veronique Steiner das Projekt „Projets D’Antalava – Langer Wald“, mit dem Ziel, den tropischen Regenwald der Region Cap Est / Masoala zu schützen und die lokale Bevölkerung für die nachhaltige Nutzung der natürlichen Ressourcen zu sensibilisieren. Der 24-jährige Steinakirchner Klaus Berger trat am 1.August 2008 seinen Auslandsdienst in Madagaskar an. Dieser Einsatz gilt als Ersatz für den ordentlichen Zivildienst. Sein Arbeitsplatz, das Gelände des „Projets D’Antalava“ liegt zwischen einem malerischen Mangrovenfluss und intaktem Regenwald. Die Aufgaben von Klaus Berger konzentrieren sich auf die Mithilfe in der Landwirtschaft, um den Menschen vor Ort beim Aufbau einer Lebensgrundlage zu helfen. Er ist aber auch für die Instandhaltung der Gebäude verantwortlich. Darüber hinaus unterrichtet er in einem Deutschklub in Antalaha. Das Ziel der nächsten Monate ist es, eine Schule im Busch zu errichten – das Fundament steht bereits. Nähere Informationen und jede Menge Fotos finden Interessierte auf seinem Webblog unter http://klausovb.wordpress.com.

Projekt Details

  • Datum 14. Juni 2016
  • Tags Pressearchiv 2009

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

nach oben