Haus der Verantwortung jetzt auf Facebook

11.06.2014

Projekt Beschreibung

Haus der Verantwortung jetzt auf Facebook

BRAUNAU (ebba). „In Braunau steht ein Haus, in dem zufällig ein Mann geboren wurde. Jahre später hat dieser schreckliche und abscheuliche Verbrechen gegen die Menschheit angeführt: Adolf Hitler. Dieses Haus steht seit zwei Jahren leer, die Miete wird vom Österreichischen Innenministerium bezahlt“ – so ein Auszug aus der Facebookseite „Idea for a House of Responsibility in Braunau am Inn“, die es seit 17. Mai 2014 gibt. Die Facebook-Gemeinschaft unterstützt die Vision von einem Haus, in dem zukünftige und ehemalige Gedenkdiener, Friedens- und Sozialdiener zusammenarbeiten. Ein Haus, das sich auf drei Stockwerken den Themen Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft widmen soll. Die Idee dazu hatte Historiker Andreas Maislinger: „Ich erhalte täglich weitere prominente Unterstützung für dieses Projekt.“ Bis dato hat die Seite 942 Gefällt-mir-Angaben. Seit die Lebenshilfe aus dem Haus in der Salzburger Vorstadt ausgezogen ist, wird über die neue Nutzung des Gebäudes diskutiert. Von Wohnungen über eine Gedenkstätte bis hin zum Kulturobjekt und sogar einer Sprengung des Hauses reichten die Ideen. Zuletzt war die Rede davon, dass Volkshilfe und Volkshochschule sich in das Objekt einmieten. Ein endgültiger Entschluss steht allerdings noch aus.

Projekt Details

  • Datum 23. Oktober 2016
  • Tags Pressearchiv 2014

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

nach oben