Grieskirchner hilft Hurrikan-Opfern, Oberösterreichische Nachrichten

18.06.2001

Projekt Beschreibung

Oberösterreichische Nachrichten 18. Juni 2001 Grieskirchner hilft Hurrikan-Opfern GRIESKIRCHEN. Kein Wehrdienst und auch kein Zivildienst! Roland Krebs (24) engagiert sich in Nicaragua bei einem 14-monatigen Auslandsdienst bei Dietmar Schönherr. Nach der Matura genoss der Diplomingenieur für Raumplanung seine erste Flugreise und war dann dem Fernweh erlegen. Während seines Studiums reiste er durch Afrika und engagierte sich in Peru bei einem Städtebauprojekt der Uni Wien. Auf ähnlichen Pfaden wandelt er ab 1. September in Nicaragua. Als erster österreichischer Auslandsdiener arbeitet er bei Dietmar Schönherrs „Haus der 3 Welten“. Der Schauspieler baute mit Spendengeldern aus Europa in Granada ein Kulturzentrum auf, das beispielsweise Musikunterricht für Straßenkinder organisiert und Opfern des Hurrikans Mitch hilft. Raumplaner Krebs engagiert sich für ein „Umsiedlungsprojekt“ für Bewohner eines Ortes, der Ende Oktober 1998 von der Naturgewalt dem Erdboden gleichgemacht wurde. „Ich helfe mit, dass sich Einheimische Häuser bauen und sich eine neue Lebensgrundlage schaffen“, erklärt Krebs. Die Gebäude sollen auf der grünen Wiese entstehen und in einer ersten Ausbaustufe 1000 Menschen eine neue Bleibe bieten. „Die Menschen erhalten nur Baumaterial. Alles andere müssen sie selbst organisieren. Nichts soll von oben herab verordnet werden“, sagt der Grieskirchner. Die Katastrophenopfer haben die Chance, dass sie eine neue Identität finden. Außerdem soll die Siedlung Musterdorf werden. Krebs weiß vom Peruaufenthalt: „Ich muss mich wieder einstellen, dass die Menschen kein Geld haben, darf aber nicht in Mitleid verfallen.“ Außerdem freut sich der Raumplaner, berufliche Erfahrungen einbringen und weitere sammeln zu können. Bis er aber im September wieder einmal ins Flugzeug steigt, lernt er noch Spanisch.

Projekt Details

  • Datum 5. Juli 2016
  • Tags Pressearchiv 2001

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

nach oben