Gedenkdienst an Holocaust abgesichert, Der Standard, 13.04.1994

13.04.1994

Projekt Beschreibung

Gedenkdienst an Holocaust abgesichert Wien – Die Finanzierung des Holocaust-Gedenkdienstes ist nach einem „runden Tisch“ mit Bundeskanzler Franz Vranitzky, Unterrichtsminister Rudolf Scholten und Jugendministerin Maria Rauch-Kallat auch in Zukunft gesichert. Seit 1992 besteht diese Einrichtung für Zivildiener, die ihren Dienst an ausländischen Holocaust-Gedenkstätten wie etwa in Auschwitz, Theresienstadt oder in Jad Vashem in Jerusalem ableisten können. Einer der Organisatoren des von einer überparteilichen Plattform ins Leben gerufenen Dienstes, der SP-Abgeordnete Walter Guggenberger, sagte, nach dem Holocaust-Memorial-Museum in Washington käme auch die Ukraine ins Programm. (red)

Projekt Details

  • Datum 25. August 2016
  • Tags Pressearchiv 1994

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

nach oben