Das sind die Cannes-Favoriten, Kleine Zeitung

11.04.2018

Projekt Beschreibung

Das sind die Cannes-Favoriten

Am Donnerstag werden die Wettbewerbsfilme für das prestigeträchtigste Festival der Welt bekannt gegeben. Auch Terrence Malicks Film über das österreichische Nazi-Opfer Franz Jägerstätter soll darunter sein.

Jean-Luc Godard
Altmeister Jean-Luc Godard (87) könnte in Cannes vertreten sein © EPA
Welche Filme schaffen es in den Wettbewerb von Cannes? Dass der Psychothriller des iranischen Regisseurs Asghar Farhadi das Festival am 8. Mai 2018 eröffnet, ist fix. Glaubt man den Gerüchten, wird Cannes wieder ein Who-is-who des internationalen Kinos: Terrence Malick soll mit seinem Film „Radegund“ an den Start gehen. Der exzentrische US-Regisseur hat ein Biopic über Franz Jägerstätter fabriziert. Der Oberösterreicher Jägerstätter wurde von den Nazis umgebracht, weil er sich als Pazifist dem Kriegsdienst verweigert hatte. Die Hauptrolle spielt August Diehl. Paolo Sorrentino dürfte ebenso im Rennen sein, auch er mit einer Biografie. In „Loro“ erzählt der italienische Starregisseur seine Version des Lebens von Silvio Berlusconi.

Europäische Klassiker und US-Stars

Aussichtsreich sind auch die neuen Filme von Altmeister Jean-Luc Godard, dem Briten Terry Gilliam, dem Dänen Lars von Trier und dem Ungarn Laszlo Nemes. Natürlich wird auch Hollywood in Cannes vertreten sein – neben Malick könnte auch der neue Streifen von Damien Chazelle („Frist man“ mit Ryan Gosling) zum Zug kommen. Die Preise werden am 19. Mai vergeben. Im Vorjahr gewann „The Square“ von Ruben Östlund die Goldene Palme.

Projekt Details

  • Datum 12. April 2018
  • Tags Pressearchiv 2018
Projekt ansehen

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

nach oben