Syntax – Das kritische SchülerInnenmagazin – September/Oktober 2002 / Zivildienst im Ausland

01.10.2002

Project Description

Zivildienst im Ausland Genau 10 Jahre ist es her, daß mit Georg Mayer der erste wehrpflichtigen Österreicher die Möglichkeit geboten bekam, einen 14-monatigen Ersatzdienst in Form eines Gedenkdienstes im Museum des ehemaligen Konzentrationslagers Auschwitz-Birkenau abzuleisten. Seit damals hat sich der Auslandsdienst, vom Innsbrucker Politologen Dr. Andreas Maislinger ins Leben gerufen, zu einer wahren internationalen Erfolgsstory entwickelt. Heute bieten 20 Trägervereine, zusammen mit ihren annähernd 100 Partnerorganisationen, Auslandsdienststellen rund um den Globus an. Dabei gibt es drei unterschiedliche Aufgabengebiete: Gedenkdiener arbeiten an Einrichtungen zum Gedenken der Opfer des Nationalsozialismus, Sozialdiener bei Projekten, die der wirtschaftlichen und sozialen Entwicklung eines Landes dienen, und Friedensdiener versuchen an ihren Stellen ihr Möglichstes zur Erreichung und Sicherung des Friedens in Zusammenhang mit bewaffneten Konflikten beizutragen. Die Zielländer liegen hierbei auf der ganzen Welt verstreut. So sind Auslandsdiener zum Bespiel in Kanada, China, Kenia, Costa Rica, USA, Indien, Polen, Tschechien oder Nicaragua tätig. Und diese Aufzählung ist alles andere als vollständig! Unterstützt werden die Auslandsdiener vom “Auslandsdienst Förderverein” welcher sein Budget vom Innenministerium sowie den Bundesländern erhält. Jeder Auslandsdiener erhält hierbei genau jenen Betrag, den ein “normaler” Zivildiener den Staat Österreich kostet, was zur Zeit 10.000€ sind. Und daß dieses Engagement auch internationale Anerkennung findet, zeigt sich an den regelmäßigen Dankesschreiben der Partnerorganisationen und Noten der diplomatischen Vertreter der Zielländer in Österreich an das Innenministerium und auch an den Bundespräsidenten, welche die hervorragende Zusammenarbeit und den persönlichen Einsatz der Auslandsdiener hervorstreichen. Allgemeine Informationen: www.auslandsdienst.info Bundesministerium für Inneres: www.bmi.gv.at Verein für Dienste im Ausland: www.auslandsdienst.at Kontakt: Max Ringler, , 0650/7607167

Project Details

  • Date 16. June 2016
  • Tags Pressearchiv 2002

Leave a reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Back to Top